Allgemeine Geschäftsbedingungen des Ferienwohnungs-Vermieters

1. Bei Verhinderung des Mietantrittes

Bei Verhinderung des Mietantrittes ist dem Vermieter unverzüglich schriftlich Mitteilung zu machen. Der Vermieter versucht in
diesem Fall die Wohnung weiter zu vermieten. Bei einer Annullation mehr als 60 Tage vor Mietantritt wird dem Mieter die
Anzahlung, abzüglich einer Umtriebsentschädigung von sFr. 100.--, zurückerstattet. Bei einer Annullation weniger als 60 Tage
vor Mietantritt und kann die Wohnung weiter vermietet werden, wird dem Mieter die Anzahlung, abzüglich einer
Umtriebsentschädigung von sFr. 100.--, zurückerstattet. Bei Nichtvermietung verfällt die Anzahlung zu Gunsten des
Vermieters. Und der Mieter haftet grundsätzlich für den entstandenen Mietzinsausfall, falls die Wohnung nicht weiter vermietet
werden kann.

2. Annullationskostenversicherung

Ist die Verhinderung oder der vorzeitige Ferienabbruch Folge einer unerwarteten, schweren Krankheit, Unfall oder Tod des
Mieters oder einer ihm sehr nahe stehenden Person (z.B. Ehepartner, Eltern, Kinder, nahe Verwandte) oder Folge höherer
Gewalt und wurde (gemäss Vorderseite) eine Annullationsversicherung abgeschlossen, ist unverzüglich dem Vermieter
Mitteilung zu machen. Mit einem Arztzeugnis wird der volle Miet-Anzahlungsbetrag zurückerstattet.

3. Realersatz

Der Vermieter muss sich aus verständlichen Gründen das Recht vorbehalten, dem Mieter ein gleichwertiges Objekt zur
Verfügung zu stellen, falls die voraufgeführte Wohnung wider Erwarten nicht bezugsbereit wäre. Weitergehende Ansprüche
werden in gegenseitigem Einverständnis wegbedungen.

4. Die Mietdauer

beträgt in der Regel mindestens zwei Nächte. Sie beginnt jeweils am Abend um 17 Uhr und endet am Morgen um 10 Uhr.
Ausnahmen von dieser Regel können vereinbart werden. Mietantritt ist jeweils bis spätestens 21 Uhr. Sollte der Mieter das
Objekt verspätet übernehmen oder vorzeitig abreisen, bleibt der volle Mietpreis geschuldet.

5. Die Anzahl der Personen

(wie auf dem Vertrag vereinbart) darf nicht überschritten werden. Babys gelten auch als Personen! Zusätzliche Personen
müssen ausgewiesen werden. Der Vermieter besitzt ein Kontrollrecht.

6. Haustiere

sind nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Vermieters gestattet. Die Reinigung ist dann inklusive. Wird ein Haustier ohne
Zustimmung mitgenommen, wird mind. Fr. 50.— zusätzlich verrechnet.

7. Untervermietung

Untervermietung ist untersagt.

8. Hausordnung

Der Mieter ist verpflichtet, sich an die im Hause selbst geltende Hausordnung zu halten.

9. Möbel

Möbel, Einrichtungsgegenstände etc. befinden sich - normale Abnutzung vorausgesetzt - in einwandfreiem Zustand. Sollten
bei Mietantritt trotzdem grössere Mängel vorhanden sein, ist der Vermieter unverzüglich (innert 3 Tagen) zu benachrichtigen.
Eventuelle Beschädigungen oder Verluste gehen zu Lasten des Mieters.

10. Kenntnisnahme

Der Mieter nimmt zur Kenntnis, dass der Vermieter, Eugen Compagnoni Ferienwohnungen GmbH, im Auftrag des
Wohnungseigentümers handelt. Für Forderungen irgendwelcher Art seitens des Mieters ist der Wohnungseigentümer, welcher
dem Mieter in Sonderfällen mitgeteilt werden kann, zu belangen.

11. Vertrag-Rücksendung

Wird der Vertrag nicht bis zum vorseitg angegebenen Termin zurückgesendet oder werden die Zahlungsvereinbarungen nicht
eingehalten, kann der Vermieter ohne weitere Ankündigung und ohne ersatzpflichtig zu werden, das Objekt weiter vermieten.
(Dazu auch Punkt 13 beachten!)

12. Online-Reservation

Eine online Reservation wird erst gültig mit der schriftlichen Zusage des Vermieters. Diese kann als Brief mit der Post oder als
E-Mail via Internet erfolgen.

13. Zahlungen

Mit Vertragsunterzeichnung wird eine Anzahlung von 1/3 des Mietpreises plus die optionale Annullationskosten-Versicherung
fällig, die innert 7 Tagen zu leisten ist. Die Restzahlung muss spätestens 14 Tage vor Mietantritt erfolgen. Bank, Post,
Check und Währungsspesen gehen zu Lasten des Mieters. (Dazu auch Punkt 11 beachten!)

14. Daten

Compagnoni Ferienwohnungen GmbH geht vertraulich mit den erhaltenen Daten um und diese werden nicht an Drittpersonen
herausgegeben; Ausnahme ist die notwendige Weiterleitung von Name und Belegungsdaten zwecks Abrechnung von
Gebühren/Taxen (z.B. an DDO).

15. Internetzugang

In den meisten Wohnungen steht den Gästen eine kostenlose Internetverbindung zur Verfügung (LAN oder WLAN). Der Gast
darf die Dienstleistungen ausschliesslich im Rahmen der geltenden internationalen und Schweizer Gesetzen und Vorschriften
benutzen. Insbesonders sind verboten - Angriffe auf andere Computer, -Filesharing, -konsumieren und verbreiten illegaler
Inhalte (Gewalt, Pornographie) sowie Anstiftung zu Gewalt, Diskriminierung und Rassissmus. Der Vertragsunterzeichner
haftet auch für die anderen in der Wohnung anwesenden Personen.

 

16. Gerichtsstand

Es gilt schweizerisches Recht. Ausschliesslicher Gerichtsort ist Davos, Schweiz.

Der Vermieter, Davos im August 2016

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.